16. Mülheimer Puppentheaterwoche


Im Kulturhauptstadtjahr veranstaltet der Förderverein des Mülheimer Figurentheaters Wodo Puppenspiel die 16. Mülheimer Puppentheaterwoche als Präsentation der lebendigen darstellenden Kunst Figurentheater.Ein Dutzend Puppentheater des Ruhrgebiets zeigt vom 5. bis 12. März 2010
im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr dreizehn Inszenierungen ihrer
Theaterkunst für alle Altersgruppen.
Eröffnet wird mit einem Abendprogramm szenischer Inszenierungen für
Erwachsene mit Theatern aus Duisburg, Herne und Wetter. Kabarett und
Figurentheater zeigt am Samstag, 6. März um 20.00 Uhr das
„Ruhrgebietsoriginal“ Bruno Knust aus Dortmund. Während sich diese
Veranstaltung eher an Erwachsene richtet, bietet ein PUPPENSPIELFEST
am Sonntag, 7. März 2010 von 14 bis 18h in der Stadtbibliothek im neuen
MedienHaus Mülheim an der Ruhr bei freiem Eintritt vielfältige Angebote für die ganze Familie. Theater aus Bochum, Dortmund, Oberhausen und
Mülheim an der Ruhr bieten Inszenierungen und WALK ACTS an und im
Rahmenprogramm gibt es Maltische, Schminkaktionen, Kaffee und Kuchen.
Das Festivalprogramm bietet zudem Neuinszenierungen wie „Mama Muh und
die Krähe“ (Wodo Puppenspiel, Mülheim an der Ruhr) und „Die Puppe
Mirabell“ (Zebula Figurentheater, Essen) für das Familienpublikum ab drei
Jahren. Jugendliche ab 10 und Erwachsene dürfen sich auf DER
WUNSCHPUNSCH nach dem Buch von Michael Ende freuen. Grundschüler
fühlen sich durch „Ein kleiner König weint doch nicht“ und „Pirat Eberhard auf Kaperfahrt“ angesprochen.
Das Festival „Figurentheater des Ruhrgebiets“ darf mit seinem
abwechslungsreichen Programm von Kulturschaffenden seiner Region als
besonderes Juwel im Kontext der vielen Angebote im Kulturhauptstadtjahr
angesehen werden, obwohl es sich um kein offizielles Angebot der Ruhr
2010 handelt. Finanziert wird das Festival durch die Leonhard-Stinnes-
Stiftung, den Kulturbetrieb der Stadt Mülheim an der Ruhr und die Volksbank Rhein-Ruhr.
Ausführliche Infos über die Stücke und Theater findet man unter
www.wodo.de , dann die Kuh anklicken. Eintrittskarten gibt es in den „CTS“- Vorverkaufsstellen oder unter 0170 – 26 11 400 oder über www.wodo.de
(03.03.2010)