Der Mond

Ein kleines Welttheater von Carl Orff nach einem Märchen der Brüder Grimm für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Vier Wanderburschen stehlen in einem fremden Land den Mond und hängen ihn in einen Eichbaum ihrer Heimat, um für sein Licht jeden Monat einen Taler zu kassieren. Beim Tode nimmt jeder ein Viertel des Mondes mit ins Grab. Auf der Erde erlischt der Mond, in der Unterwelt jedoch weckt das Licht die schlummernden Toten. Sie beginnen derart zu feiern und zu lärmen, dass Petrus vom Himmel heruntersteigt, die Ordnung wieder herstellt und zu guter Letzt den Mond wieder am Firmament aufhängt.

Die Inszenierung des Marionetten-Theaters belebt mit Marionetten und Masken das bis ins Totenreich hinab lebensfrohe, burleske "Kleine Welttheater"-Stück.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
  • Autor
    Carl Orff
  • Regie
    Anton Bachleinter
  • Spieler
    Anton Bachleitner, Titi Bachleitner, Markus Hilscher, Ioana Stoica, Anna Zamolska
  • Figuren
    Anton Bachleitner
  • Musik
    Carl Orff
  • Spielform
    Marionetten, Masken, Schattenfiguren, Tischfiguren

Technische Angaben

  • Spieldauer
    115 Min.
  • Sonstiges
    Nähere Infos beim Theater erfragen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top