Wilhelm Busch und die Folgen der Musik

Drei Stücke von Wilhelm Busch mit Musik von Wilfried Hiller für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Wilhelm Busch beschreibt die Folgen der Musik oft mit sehr spitzer Feder.
Der Geigenseppel, der spielend und trinkend auf einem Kirchweihfest um Mitternacht in einen tiefen, alkoholbedingten Schlaf fällt, träumt den Traum seines Lebens: Er macht Karriere als Geiger, wie es ihm zu Lebzeiten nie vergönnt war. Doch als der Morgen graut, ist für den Geigenseppel alles ganz und gar verhext.
Ein ironisches Märchen mit ausdrucksstarken Bildern und einem garantierten Wiedersehen mit bekannten Buschfiguren.

Kurz, knapp und besonders heiter, gehts nach der Pause weiter: Die feindlichen Nachbarn: "ein Maler und ein Musikus, so Wand an Wand, das gibt Verdruss."
Der Virtuoso führt zwischen anfänglichem Silentium und abschließendem Bravo-bravissimo auf dem Klavier durch alle Wunder seiner Kunst.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
  • Regie
    Anton Bachleitner
  • Spieler
    Anton Bachleitner, Titi Bachleitner, Markus Hilscher, Ioana Stoica, Anna Zamolska
  • Musik
    Wilfried Hiller
  • Spielform
    Marionetten, Flachfiguren, Schattenfiguren

Technische Angaben

  • Spieldauer
    90 Min.
  • Sonstiges
    Nähere Infos beim Theater erfragen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top