Wie Findus zu Pettersson kam

für Kinder ab 4 Jahre

War es im Frühling, im Sommer oder gestern, als die Hühner Prillan und Bettzy den Kater Findus das letzte Mal gesehen haben ? Es gibt im Moment nur einen Menschen, der das ganz genau weiss – und das ist Andreas Blaschke. Der Kölner Puppenspieler hat der Kinderbuchgeschichte „Pettersson und Findus“ eine neue Seele gegeben.

Pettersson , das ist jener alte Mann mit der dicken Knubbelnase und dem großen Schlapphut, den der Schwede Sven Nordqvist erfunden hat. Liebevoll und schusselig zugleich lebt sich der alte Pettersson durch das Stück.

Pettersson ist ein etwas schrulliger alter Mann, der allein in einem knuffeligen Häuschen am Rand eines schwedischen Dorfs wohnt. Man sagt, er sei ein bisschen verrückt. Aber er ist ein verlässlicher Partner und immer zur Stelle, wenn Findus wieder einmal Hilfe braucht. Am liebsten baut er ungewöhnliche Sachen. Findus ist ein junger, immer zu Streichen aufgelegter Kater. Pettersson nennt ihn so, weil er ihn in einer Schachtel mit dem Aufdruck „Findus grüne Erbsen“ (Findus ist der Name eines großen schwedischen Lebensmittelkonzerns) bekam. Findus ist quirlig und ungeduldig, überall und nirgends. Die beiden gehen durch dick und dünn und alles könnte so schön sein, wenn nicht da noch die Mucklas wären. Das sind kleine Wesen, die versteckt im Haus wohnen und alle möglichen Gegenstände verschwinden lassen. Und – sie sie haben eine recht komische Art zu sprechen.

Sozialkritisch betrachtet berührt „Pettersson und Findus“ das heute mehr denn je aktuelle Thema im Umgang mit alten, einsamen Menschen. Und dies, ohne die naive Lebensfreude der bunten Kinderwelt zu verlieren. Es hilft nicht, darüber zu lesen –man muss es einfach sehen. Und natürlich hören. Mehr wird nicht verraten.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Kinder
  • Autor
    Sven Nordquist/ Martin Heim
  • Regie
    Katja Bär
  • Spieler
    Andreas Blaschke
  • Bühnenbild
    Daniel Krahwinkel
  • Figuren
    Joachin Stern, Petra Wolfram
  • Kostüme
    Monika Baudisch
  • Musik
    Petter Schneller Martin Heim
  • Spielform
    Handpuppen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top