Paganini

Die Magie der Töne

Mit seinem Geigenspiel wurde Nicolò Paganini (1782-1840) schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine Erscheinung besaß etwas Mystisches, sein Spiel war übernatürlich, die Töne, die er seinem Instrument entlockte, schienen nicht von dieser Welt. Kein Wunder also, dass er Männer wie Frauen in seinen Bann schlug, ja ganze Städte und Landstriche in einen Taumel fielen, wenn er seine Konzerte gab. Seine Auftritte waren so phantastisch, so ungeheuerlich, dass sie die Zuhörer zutiefst ergriffen. Er wurde zum Gott erhoben und als Teufel denunziert – er führte ein Leben zwischen den Extremen.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
  • Regie
    Jutta Schubert
  • Spieler
    Raphael Mürle
  • Bühnenbild
    Raphael Mürle, Verena Mildenberger, Astrid Reye, Margarete Richter
  • Figuren
    Raphael Mürle, Verena Mildenberger, Astrid Reye, Margarete Richter
  • Spielform
    Handpuppen, Klappmaulfiguren, Marionetten, Masken

Technische Angaben

  • Spieldauer
    70 Min.
  • Aufbauzeit
    3 Std.
  • Abbauzeit
    1,5 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 6 m; Tiefe: 5 m; Höhe: 3,2 m;
  • Sonstiges
    Podest benötigt
    Aufführungsort muss verdunkelbar sein
    Nähere Infos beim Theater erfragen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top