Rumpelstilzchen

Ein Müller lebt mit seiner Tochter Else in seiner Mühle. Eines Tages erhalten sie hohen Besuch vom König. Aus Aufschneiderei des Müllers erwähnt er vor dem König, seine Tochter könne aus Stroh Gold spinnen.
Nun verlangt der König dies von der schönen Müllerstochter. Mit Tränen in den Augen sitzt das Mädchen vor dem Spinnrad, weil es diese Aufgabe nicht meistern kann. Plötzlich kommt ihr ein kleines Männlein zu Hilfe, das ihr verspricht, das Stroh zu Gold zu spinnen. Dafür muss sie ihm ihr Erstgeborenes Kind geben. Aus Verzweiflung willigt sie ein. Wie versprochen spinnt das Männlein das Stroh zu Gold.

Darauf nimmt sie der König zur Frau und sie bekommen ein gemeinsames Kind. Nun will das Männlein seinen Lohn, doch die Königin will ihm ihr Kind nicht geben.

Wenn sie es in drei Tagen schafft seinen Namen zu erraten, darf sie es behalten.
Doch wie ist der Name des Männleins? Kann Kasperl, der treue Freund der Königin, den Namen herausfinden?

"Heute back ich, morgen brau ich,
übermorgen hol ich mir der Königin ihr Kind;
ach, wie gut, dass niemand weiß,
dass ich Rumpelstilzchen heiß!"

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Kinder ab 3 Jahre
  • Regie
    Stefan Beyrer
  • Spieler
    Silvia + Stefan Beyrer
  • Bühnenbild
    Stefan Beyrer
  • Figuren
    Stefan Beyrer
  • Spielform
    Marionetten

Technische Angaben

  • Spieldauer
    45 Min.
  • Aufbauzeit
    1,5 Std.
  • Abbauzeit
    1 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 4m m; Tiefe: 2m m; Höhe: 2,50m m (ab Podest);
  • Sonstiges
    Aufführungsort muss verdunkelbar sein

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top