Hase und Igel

Frei nach dem Märchen der Brüder Grimm

Das Huhn und die Grille sind fassungslos. Wie konnte sich der Igel nur derartig vom neuen Nachbarn, dem Hasen, hereinlegen lassen? Nun sucht er das Schlaraffenland und in seinem Kohlgarten lümmelt der verfressene Hase!

Der Igel findet jedoch statt eines verführerisch-bequemen Lebens nur Mühsal und harten Überlebenskampf – und eine energische Igelin, die ihm den Kopf zurechtrückt. Doch zu spät: sein Kleinod ist kahl gefressen und mittendrin lümmelt der dreiste Betrüger. Der Wettkampf beginnt.

Ein temporeiches Theaterstück über Hochstapelei, Verführung und Verblendung als vergnügliches Erlebnis für die ganze Familie.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Kinder ab 5 Jahren, 1.-6.Schuljahr
  • Autor
    Sven Tömösy-Moussong, nach den Brüdern Grimm
  • Regie
    Kerstin und Sven Tömösy-Moussong
  • Spieler
    Sven Tömösy-Moussong
  • Bühnenbild
    Sven Tömösy-Moussong, Horizontbilder Anja Güthoff
  • Figuren
    Sven Tömösy-Moussong
  • Musik
    Geoffrey Abbott
  • Spielform
    Tischfiguren

Technische Angaben

  • Spieldauer
    50 Min.
  • Aufbauzeit
    2,5 Std.
  • Abbauzeit
    1 Std.
  • Bühnenmaße
    Breite: 4,5 m; Tiefe: 3 m; Höhe: 2,4 m;

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top