Meier, Müller, Schulz

Ein ziemlich cooler Thriller

Großstadtsingle Meier nimmt Schulz als Geisel, um der Einsamkeit zu entfliehen:
Statt Geld möchte er Gesellschaft haben. Doch just in dem Moment schneit Nachbarin Müller herein. Auf der Suche nach einem Verlobten steht sie mit selbstgebackenem Streuselkuchen da. Sie entdeckt Schulz und bringt Meier in Erklärungsnot.
Eine Dreiecksgeschichte der ganz besonderen Art entspinnt sich: drei Menschen auf der Flucht vor Einsamkeit finden den ultimativen Kick.
Situationskomik und eine Prise absurder Tragik geben sich hier die Hand. Man darf sich an diesem Abend köstlich amüsieren, selbst wenn Meier in seinem Wahn zu versinken und die Gesellschaft sich in ein internationales Geiselimperium zu verwandeln droht.


Überraschend, abwechslungsreich und rasant vermischen sich Realität und Fiktion – Schauspieler werden zu Puppen und Puppen beginnen zu leben.
Urkomisch und berührend zugleich.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Erwachsene
  • Autor
    Marc Becker
  • Regie
    Eva Kaufmann
  • Spieler
    Wally Schmidt, Paul Schmidt
  • Figuren
    Norman Schneider
  • Kostüme
    Heike Endres
  • Spielform
    Klappmaulfiguren, Schauspiel

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V., Stadt Nürnberg und Verein zur Förderung kultureller Projekte 
im Theater Salz+Pfeffer e. V.

Technische Angaben

  • Spieldauer
    70 Min.
  • Sonstiges
    Nähere Infos beim Theater erfragen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2017

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Telefax: 030 - 202 159 995
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Bürozeiten:
Mittwoch 17-19 Uhr

Top