Metropolis-Visionen

Eine utopische Geschichte von Udo Sander frei nach Motiven des bekannten Stummfilmklassikers für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren

METROPOLIS-Visionen ist eine utopische Geschichte, frei nach Motiven des Stummfilmklassikers von Fritz Lang: In einer Zweiklassengesellschaft genießen die Privilegierten fast alle Freiheiten, suchen ihren Lebenssinn vor allem im Konsum, während die Entrechteten abseits des Lichtes bis auf die Knochen ausgebeutet werden. Auch eine neue technologische Entwicklung, die sie als Arbeiter überflüssig machen soll, verspricht keineswegs Befreiung... Eingerahmt von diesem düsteren Sujet entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte "zwischen den Welten".
Für das Stück ohne Worte wurde eigens eine durchgehende Bühnenmusik komponiert. Sehr aufwendig gestaltete Kulissen bilden den Bühnenhintergrund für ein Spiel auf drei Ebenen.

Informationen zur Inszenierung

  • Zielgruppe
    Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
  • Autor
    Udo Sander
  • Regie
    Anton Bachleitner
  • Bühnenbild
    Anton Bachleitner, Walter Frömel
  • Figuren
    Anton Bachleitner
  • Kostüme
    Verena Maier, Monika Seibold
  • Musik
    Biber Gullatz, Eckes Malz, Gigu Neutsch, Moritz Freise
  • Spielform
    Marionetten, Tischfiguren, Masken

Technische Angaben

  • Spieldauer
    100 Min.
  • Sonstiges
    Nähere Infos beim Theater erfragen

Weitere Inszenierungen dieses Theaters

Für Kinder
Für Erwachsene

© 2021

Verband Deutscher
Puppentheater e. V.

Login

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: 030 - 120 533 32
Mobil: 0160 - 977 893 07
E-Mail:

Bürozeiten:
Mittwoch 15-18 Uhr

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Fonds Darstellende Künste Fonds Darstellende Künste

Top