28. Dezember 2020

Jürgen Marschall verstorben

In herzlicher Verbundenheit
gedenken wir unseres Kollegen Jürgen Marschall.

Jürgen Marschall wurde am 25. Juli 1958 als Enkel von Puppenkisten-Gründer Walter Oehmichen geboren und kam 1991 beruflich zur Puppenkiste. Von seiner Mutter Hannelore Marschall-Oehmichen hatte er das Puppenschnitzen gelernt und von ihr 2003 nach ihrem Tod die Puppenwerkstatt übernommen.

Im Laufe von fast 30 Jahren schuf Jürgen Marschall zahlreiche Marionetten für die Puppenkiste. In vielen Stücken - von „Die Weihnachtsgeschichte“ bis hin zu „Don Giovanni“ oder „Ein Sommernachtstraum“ - sind seine Puppen bis heute regelmäßig auf der Bühne des Theaters zu sehen. Auch das „Kabarett“ bereicherte er über die Jahrzehnte immer wieder mit seinen Schöpfungen. Sein Bär „Ralphi“ stand für 138 Folgen der gleichnamigen Wissensserie für Kinder vor der Kamera.

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit sorgte Jürgen Marschall mit seinem Restaurant und Café „die Kiste“ auch für das kulinarische Wohl der Puppenkisten-Besucher. Noch in den letzten Monaten kümmerte er sich engagiert um die Renovierung des 2001 eröffneten Restaurants und wollte auch nach der Corona-Zwangspause wieder persönlich für seine Gäste da sein.

Nach langer, schwerer Krankheit ist Jürgen Marschall nun an Heiligabend verstorben. In seinen Puppen wird er weiterleben.

https://www.facebook.com/Puppenkiste/videos/2849258111997403/

Top