Elli und der Weltraumtraum

ein phantastisches Theaterstück

Die kleine Elli bekommt die einmalige Gelegenheit einen Ausflug zum Planeten Ritzeratzerutz zu machen. Dort erwartet sie nicht nur eine unbekannte Welt, sondern auch allerhand wunderliche Wesen, die einen ganz gelb, die anderen ganz grün. Zu dumm, dass die einen nichts mit den anderen zu tun haben wollen und deshalb alle schlecht gelaunt sind. Da macht Elli eine Entdeckung, die mit etwas Glück und Geschick alles verändern kann...

Informationen zur Inszenierung

Premiere: 06.10.2013
Zielgruppe: Kinder
Autor/in: Franziska Fröhlich
Regie: Franziska Fröhlich
Bühnenbild: Franziska Fröhlich
Figuren: Franziska Fröhlich
Technik: Handpuppen mit Guckkastenbühne
Kostüme: Franziska Fröhlich
Musik: Lieder und Melodien: Franziska Fröhlich Musikproduktion: Siggi Michl

Toleranz, Vielfalt, Verständnis für Andersartigkeit, Akzeptanz
Die kleine Elli wird zu einem fernen Planeten eingeladen, aber nicht zum Spaß, sondern weil es dort Schwierigkeiten gibt. Die Gelblinge verstehen sich nicht mit den Grünlingen und jetzt sind auch noch beide Anführer verschwunden, sodass alle völlig verzweifelt sind. Elli geht der Sache auf den Grund und findet heraus, dass sich die beiden Anführer zusammengetan haben, da sie genug vondem Gestreite haben. Es ist gar nicht leicht, die beiden zu überzeugen, dass Verstecken in diesem Fall nichts bringt. Mit Unterstützung aus dem Publikum und gutem Zureden seitens Elli machen sie sich schließlich mit einer großen Überraschung auf den Weg zu den Gelblingen und den Grünlingen. Die Vorstellung gemeinsam geringelte Radieschen und gestreifte Kohlrabis anzubauen, statt im Winter zu verhungern, ist mindestens genauso wirksam wie die Überraschung, die die Anführer mitbringen. Das Theaterstück zeigt sehr plastisch, dass Unterschiedlichkeiten kein Grund zur Distanzierung sind. Nur durch ein Miteinander und ein Anerkennen der jeweiligen Stärken kann die Gesellschaft funktionieren. Andersartigkeit ist immer eine Frage der Perspektive. Vorurteile sind da, wo man sich nicht gut genug kennt. Die Geschichte der Gelblinge und Grünlinge kann auf unsere Welt übertragen werden. Mit Elli, dem Menschenkind, können sich die Kinder des Publikums schnell identifizieren. Sie helfen durch ihre Beteiligung mit, eine Lösungsstrategie zu finden. Eingängige Lieder vertiefen das Gesehene und Gehörte. Die Vorstellung dauert ca. 50 Minuten.
Auch gibt es einen Bericht der Schule Pottenstein:www.schule-pottenstein.de/-elli-und-der-weltraumtraum-.html

Technische Angaben

Spieldauer: 50 Min.
Aufbau: 60 Std.
Abbau: 45 Std.
Bühnenmaße: Breite: 4m, Breite des Bühnenbildes in der Guckkastenbühne ca. 1,40mm / Höhe: 2,40m Raumhöhe nötigm / Tiefe: 3m

Wir benötigen einen Tisch in normaler Höhe und eine Steckdose, andere Technik bringen wir mit.

Elli und der Weltraumtraum


Kontakt

  • Die Fröhliche Kinderbühne
  • Franziska Fröhlich
  • Döhlau 16
  • 95466 Weidenberg
  • Telefon (Festnetz): 0921-99009889
  • Telefon (Mobil): 0151-50519058
  • E-Mail:
  • Website: https://www.die-froehliche-kinderbuehne.de

Weitere Inszenierungen

Für Kinder & Familien

Für Erwachsene & Jugendliche

Nach oben