Schwarze Schafe leben besser

Ein Stück für die ganze Herde ab 4 Jahren.

Ein „schwarzes Schaf“ ist man nicht, man wird dazu gemacht – diese allzu menschliche Erfahrung ist der Ausgangspunkt für eine Fabel, die auf unterhaltsame Art zeigt, wie Konflikte in einer ‚Herde’ entstehen und bewältigt werden könnten.

Gespielt wird mit ausdruckstarken Figuren in und auf einem äußerst wandlungs-fähigen Schäferwagen. Eine rasante Geschichte für viele Schafe und einen einsamen Wolf.

Am Ende steht fest: alle Schafe sind klug! - Die einen vorher, die anderen nachher.

Informationen zur Inszenierung

Premiere: 11.06.2011
Wiederaufnahme: 06.10.2022
Zielgruppe: Kindergartenkinder ab 3 Jahren + Familien
Autor/in: Günter Staniewski/Kerstin Röhn
Regie: Kerstin Röhn
Spieler/innen: Kerstin Röhn
Bühnenbild: Jürgen Hohmuth und Günter Staniewski
Figuren: Antje Hohmuth und Günter Staniewski
Technik: Licht- und Tontechnik wird mitgebracht.
Musik: Kerstin Röhn und andere

Die "Schwarzen Schafe" können drinnen und draußen aufgeführt werden, brauchen aber einen flachen, ebenen Untergrund (keine Wiese, keine abschüssige Bühnenfläche). Entweder ebenerdig auf einem Holz,- oder Steinboden oder auf einem niedrigen Bühnenpodest (0,40 m). Die Figuren sind nicht so groß, daher sollte das Publikum möglichst nah am Geschehen sitzen. Songs zum Mitmachen, die live auf der Ukulele begleitet werden, runden die Geschichte ab.

Max. Zuschauerzahl: 100

Web: https://theater-laku-paka.de/schwarze-schafe-leben-besser/

Ein Link zum aktuellen Trailer folgt demnächst.

Technische Angaben

Spieldauer: 45 Min.
Aufbau: 1,5 Std.
Abbau: 1 Std.
Bühnenmaße: Breite: 4m / Höhe: 2,80m / Tiefe: 3m (Höhe ab Podest)

Schwarze Schafe leben besser

Szenenfoto: Schwarze Schafe leben besser


Kontakt

  • Theater Laku Paka
  • Kerstin Röhn und Günter Staniewski
  • Jakobstr. 17
  • 34260 Kaufungen
  • Telefon (Festnetz): 05605-6891
  • Telefon (Mobil): 0173-9939682
  • E-Mail:
  • Website: http://theater-laku-paka.de

Weitere Inszenierungen

Für Kinder & Familien

Für Erwachsene & Jugendliche

Archiv

Nach oben